Für die Menschen vor Ort:
Stiftung "Evangelische Kirche für Sie"

Linie Linie Mail

Steuerliche Vorteile bei einer Spende:

Wer mildtätige, kirchliche, religiöse, wissenschaftliche und als besonders förderungswürdig anerkannte gemeinnützige Zwecke fördert, kann diese Spende nach § 10b Abs. 1 Satz 1 des Einkommensteuergesetzes (EStG) bis zu einer Höhe von fünf Prozent des steuerpflichtigen Einkommens geltend machen.

Bei Unternehmen sind Spenden bis zu einer Höhe von 0,2 Prozent der gesamten Umsätze steuerlich abzugsfähig.

Und natürlich freuen wir uns als Evangelische Kirchengemeinde auch über jede kleine oder größere Spende, denn auch sie helfen uns aktuelle oder längerfristige Projekte zu realisieren. mehr...

Bei Zuwendungen an eine Stiftung aber geht noch mehr...

Neue Steuerliche Vorteile
bei einer Zuwendung an eine Stiftung:

Mit dem Gesetz zur weiteren Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements vom 10. Oktober 2007 fördert "Vater Staat" das Engagement spendenwilliger und ehrenamtlich tätiger Menschen.

Bis zu 20 Prozent des Gesamtbetrages seiner Einkünfte kann demnach jeder Bürger/jede Bürgerin pro Jahr steuerlich geltend machen. Und bis zu einer Million Euro sind von der Steuer absetzbar, wenn diese als Vermögen in eine Stiftung gegeben werden, auf Wunsch über einen Zeitraum von zehn Jahren. Nach der bisherigen Rechtspraxis können auch beide Eheleute diesen Betrag geltend machen, also insgesamt 2 Millionen Euro.

 weiter >> 

- bis zu 5 % des Einkommens
- oder 0,2 % des Umsatzes
- Zuwendungen bis 20.450 €
- 307.000 € in den ersten
  9 Jahren
- Erbschafts- &
  Schenkungssteuerfrei